Spurensuche_n

im Gestern und Heute

Die digitale Ausstellung der Universität Münster zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

 

Ursprünglich als Wanderausstellung auf historischen Türblättern geplant, führen 14 digitale Türen mit Geschichte(n) aus verschiedenen Orten in die vielfältige jüdische Vergangenheit des Münsterlandes. Ihnen gegenüber stehen sieben Filmepisoden, die den gegenwärtigen, lebendigen Alltag der jüdischen Gemeinde in Münster eindrucksvoll und hautnah erfahrbar machen. 

digitale
Ausstellung
der WWU
Münster

Jüdisches Leben

In Münster und im Münsterland –
eine interaktive Karte

Die Expedition Münsterland erkundet seit über zehn Jahren mit bürgerwissenschaftlicher Beteiligung das Münsterland unter verschiedenen Fragestellungen und macht Wissenschaft vor der Haustür greifbar und erlebbar. Die Ausstellung fußt auf Spuren, die in vier Exkursionen durch alle Teile des Münsterlandes gefunden wurden. Gemischte Teams aus Wissenschaftler*innen, Bürger*innen und Studierenden haben zu einigen, selbst gewählten Orten in ko-kreativen Prozessen Inhalte aufgearbeitet und dargestellt.

Parallel ist im FilmLAB der WWU Münster auf Anregung der Expedition Münsterland in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der jüdischen Gemeinde Münster ein dokumentarischer Episodenfilm entstanden, der gegenwärtiges jüdisches Leben erlebbar macht.

btn_transparent

Münster

Einführung

AFO

btn_transparent

Borken-Gemen 

Mikwe

btn_transparent

Telgte

Friedhof & Synagogen

btn_transparent

Billerbeck

Friedhof

btn_transparent

Münster

Jüdischer Friedhof

btn_transparent

Münster

Marks-Haindorf-Stiftung

btn_transparent

Burgsteinfurt

Jüdische Schule

btn_transparent

Burgsteinfurt

Geschichte der jüdischen Schule & letzter Lehrer

btn_transparent

Dülmen

Hermann-Leeser-Schule

btn_transparent

Westerkappeln

Hachschara Hof Stern

btn_transparent

Riga

Deportation-sort des Münster-landes

btn_transparent

Lengerich

Lengericher Gedenkpfad LWL-Klinik

btn_transparent

Borghorst

Synagoge & Villa Heimann

btn_transparent

Lengerich

Stolpersteine

btn_blau

Westerkappeln

Hachschara
Hof Stern

Jüdisches Leben in Münster und im Münsterland vor 1945

Bis zum Holocaust es an vielen Orten des Münsterlandes jüdisches Leben gegeben – sie sind in der interaktiven Karte grau markiert. Diese Orte sind im „Historischen Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe“ bearbeitet worden. Das Institut für vergleichende Städtegeschichte hat in Kooperation mit der Historischen Kommission für Westfalen dieses vierbändige Werk 

vorgelegt. In je einem Band sind für die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster alle Orte erfasst, für die ein eigenständiges jüdisches Leben nachgewiesen werden kann. Ein weiterer Band „Grundlagen – Erträge – Perspektiven“ ordnet die Forschungsergebnisse der drei Teilbände auf überregionaler Ebene in die allgemeine Geschichte ein.

Eintreten ins Gestern und Heute

Wir laden Sie ein, durch die Türen in das Gestern einzutreten, um Spuren zu entdecken und jüdische Geschichte(n) zu erinnern. Mit den Film­episoden bekommen Sie Einblicke in das Heute und können die jüdischen Gemeinde in Münster kennenlernen. Die verschiedenen Blickwinkel und Erfahrungen ergeben eine spannende und kontrastreiche Zusammenschau, die Berührungsängste und Unsicherheiten überwinden hilft.

Einführung AFO

Die Expedition Münsterland der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) und ihre bürgerwissenschaftlichen Projekte.

Mikwe
ein jüdisches Ritualbad
Borken-Gemen

Zwischen Heute und Gestern, Eintauchen in vergessen Orte

Film – Riten & Tradition
Münster

Die Episode gibt einen Einblick in Riten und Traditionen der traditionell ausgerichteten Einheitsgemeinde in Münster.

Friedhof &
Synagogen
Telgte

Nach Schändung des Friedhofs blieben nur einige Gräber erhalten.

Friedhof
Billerbeck

Die fehlenden Gräber auf
dem Jüdischen Friedhof in
Billerbeck: Die Familiengeschichte
Albersheim-Eichenwald
und das Shoah-
Gedenken

Film – Friedhofsgeschichte
erforschen | Münster

Die Episode zeigt den alten jüdischen Friedhof in Münster.

Jüdischer
Friedhof
Münster

Friedhof in Münster an der Einsteinsteinstraße
ist ein Zeugnis von 200 Jahren
jüdisch-deutscher Geschichte im Münsterland

Marks-Haindorf-Stitung
Münster

Am 28. November 1825 gründete der jüdische Mediziner Alexander Haindorf den „Verein zur Beförderung von Handwerken unter den Juden und zur Begründung einer Schulanstalt, worin arme und verwaiste Kinder unterrichtet und künftige jüdische Schullehrer gebildet werden sollen“

Film – Neubeginn & Wandel
1945 bis heute |Münster

Die Episode widmet sich der jüngeren Vergangenheit der Gemeinde nach der Shoa.

Film – Hatikva – Jugend in
der Gemeinde | Münster

Die Episode gibt Einblicke in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde.

Geschichte der jüdischen Schule & letzter Lehrer Burgsteinfurt

Mitten in der Altstadt von Burgsteinfurt steht in der Kautenstege ein unscheinbares Mietshaus, es ist umgeben von Parkplätzen. Nichts weist darauf hin, dass es sich hier um ein Gebäude mit einer besonderen, doch wenig bekannten Geschichte handelt: Es ist die ehemalige jüdische Schule Burgsteinfurts.

Die Jüdische Schule
Burgsteinfurt

Die jüdische Schule Burgsteinfurt ist

eine der ältesten jüdischen Schulen in Westfalen.

Film – Ort der Gemeinschaft
Münster

Die Episode begleitet die Mitglieder zur Chorprobe, zum Seniorenclub und zum gemeinschaftlichen Zusammen­kommen im Club Judaica.

Hachschara
Hof Stern
Westerkappeln

Der „Kibbuz Westerbeck“ bei Westerkappeln: Die vergessene Ausbildungsstätte für jüdische 
Jugendliche auf einem Bauernhof
im Münsterland 1933–1938/39

Hermann-Leeser-Schule | Dülmen

Film – Organisation & Engagement
Münster

In dieser Episoden erklärt der Vorsitzende Sharon Fehr, wie sich die Gemeinde demokratisch organisiert.

Lengericher Gedenkpfad LWL-Klinik
Lengerich

Der Gedenkpfad Lengerich
erinnert an die staatlich
organisierten Krankenmorde
während der Zeit des
Nationalsozialismus
und informiert über das
erlittene Unrecht.

Riga -  Deportationsort des Münsterlandes

Die Deportation von Jüdinnen und Juden

aus dem Münsterland nach Riga am
13. Dezember 1941

Synagoge & Villa Heimann
Borghorst

Die Initiative Stolpersteine Steinfurt-Borghorst e.V. erinnert an die Schicksale jüdischer Mitbürger*innen und setzt sich für eine lebendige Erinnerungskultur ein.

Stolpersteine
Lengerich

Die Nachforschung zu den Lebensläufen der Mitbürger*innen Leonore Kaufmann und Albert Abrahamson aus Lengerich geben Einblicke in die erschütternden Details der Lebenseinschnitte und Ermordungen.

Film – Die Gemeinde in der Stadt
Münster

In dieser Episode sprechen Mitglieder über den Umgang der Gemeinde mit der Öffentlichkeit.

clean

jetzt weiter
nach rechts
scrollen

Einführung AfO

Die Expedition Münsterland der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) und ihre bürgerwissenschaftlichen Projekte.

Mikwe
ein jüdisches Ritualbad Borken-Gemen

Zwischen Heute und Gestern, Eintauchen in vergessen Orte

Film – Riten & Tradition
in Münster

Die Episode gibt einen Einblick in Riten und Traditionen der traditionell ausgerichteten Einheitsgemeinde in Münster.

Friedhof &
Synagogen
Telgte

Nach Schändung des Friedhofs blieben nur einige Gräber erhalten.

Friedhof
Billerbeck

Die fehlenden Gräber auf
dem Jüdischen Friedhof in
Billerbeck: Die Familiengeschichte
Albersheim-Eichenwald
und das Shoah-
Gedenken

Film – Friedhofsgeschichte
erforschen | Münster

Die Episode zeigt den alten jüdischen Friedhofin Münster.

Jüdischer Friedhof Münster

Friedhof in Münster an der Einsteinsteinstraße
ist ein Zeugnis von 200 Jahren
jüdisch-deutscher Geschichte im Münsterland

Marks-Haindorf-Stitung Münster

Am 28. November 1925 gründete der jüdische Mediziner Alexander Haindorf den „Verein zur Beförderung von Handwerken unter den Juden und zur Begründung einer Schulanstalt, worin arme und verwaiste Kinder unterrichtet und künftige jüdische Schullehrer gebildet werden sollen“

Film – Neubeginn & Wandel
1945 bis heute |Münster

Die Episode widmet sich der jüngeren Vergangenheit der Gemeinde nach der Shoa.

Die Jüdische Schule Burgsteinfurt

Die jüdische Schule Burgsteinfurtist

eine der ältesten jüdischen Schulen in Westfalen.

Geschichte der jüdischen Schule & letzter Lehrer Burgsteinfurt

Mitten in der Altstadt von Burgsteinfurt steht in der Kautenstege ein unscheinbares Mietshaus, es ist umgeben von Parkplätzen. Nichts weist darauf hin, dass es sich hier um ein Gebäude mit einer besonderen, doch wenig bekannten Geschichte handelt: Es ist die ehemalige jüdische Schule Burgsteinfurts.

Film – Hatikva – Jugend in der Gemeinde | Münster

Die Episode gibt Einblicke in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde.

Hermann-Leeser-Schule | Dülmen

Hachschara
Hof Stern Westerkappeln

Der „Kibbuz Westerbeck“ bei Westerkappeln: Die vergessene Ausbildungsstätte für jüdische 
Jugendliche auf einem Bauernhof
im Münsterland 1933–1938/39

Film – Ort der Gemeinschaft
Münster

Die Episode begleitet die Mitglieder zur Chorprobe, zum Seniorenclub und zum gemeinschaftlichen Zusammen­kommen im Club Judaica.

Riga - Deportationsort des Münsterlandes

Die Deportation von Jüdinnen und Juden

aus dem Münsterland nach Riga am
13. Dezember 1941

Film – Organisation & Engagement Münster

In dieser Episoden erklärt der Vorsitzende Sharon Fehr, wie sich die Gemeinde demokratisch organisiert.

Synagoge & Villa Heimann Borghorst

Die Initiative Stolpersteine Steinfurt-Borghorst e.V. erinnert an die Schicksale jüdischer Mitbürger*innen und setzt sich für eine lebendige Erinnerungskultur ein.

Stolpersteine
Lengerich

Die Nachforschung zu den Lebensläufen der Mitbürger*innen Leonore Kaufmann und Albert Abrahamson aus Lengerich geben Einblicke in die erschütternden Details der Lebenseinschnitte und Ermordungen.

Film – Die Gemeinde in der Stadt Münster

In dieser Episode sprechen Mitglieder über den Umgang der Gemeinde mit der Öffentlichkeit.