Die Gemeinde in der Stadt

In dieser Episode sprechen Mitglieder über den Umgang der Gemeinde mit der
Öffentlichkeit.

Margarita Voloj erzählt davon, dass sie als Lehrerin bei ihren Schüler*innen Antisemitismus beobachtete und sich darum entschloss Führungen in der Gemeinde anzubieten. Der Vorsitzende der Gemeinde, Sharon Fehr, und Ruth Frankenthal (ehemalige jüdische Vorsitzende der CJZ) sprechen über ihre Haltung zum interreligiösen Austausch, dem sich auch die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (CJZ) Münster widmet. Die Episode zeigt, wie Mitglieder immer wieder mit Antisemitismus und mit Unwissenheit über das Judentum konfrontiert sind und sich dennoch für einen Dialog in ihrer Stadt Münster einsetzen.

Produktion

Titel: Jüdisch leben heute
Untertitel: Aus dem Gemeindeleben in Münster
Erscheinungsjahr: 2020
Eine Produktion des FilmLAB der Universität Münster. In Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Münster Unterstützt durch die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster. Auf Anregung der Expedition Münsterland (EMSL – ein Projekt der AFO).

Redaktion und Regie: Lynn Bürger, Axel Linnenberg
Produktionsleitung: Olaf Glaser
Kamera: Johannes Hölker
Schnitt: Paulina Peschken